Fastland

StartCDsFastland
Fastland
  • Fastland
  • Stella Polaris (Tina Dico Remixes)
  • Helgi Jonsson: Vængjatak
  • Spark (Single)
  • Whispers (special Edition)
  • Whispers
  • Where do you go to disappear?
  • True North
  • True North (DVD)
  • Welcome back colour
  • The Road To Gävle
  • The Trilogy
  • Count To Ten
  • Live In The Red
  • In The Red
  • Notes
  • Fuel
  • bei amazon kaufen
  • bei itunes kaufen

4 Jahre nach dem letzten Album gibt es endlich wieder ein neues Album. Nachdem zu Beginn der Arbeit „die Gitarre nicht mehr mit Tina sprach“, musste sie einen anderen Zugang zum Songschreiben finden.

Ich finde: Da ist mehr als gelungen, auch wenn man Tina natürlich als erstes mit Singer-Songwriter-Songs mit Gitarre verbindet. Egal, ob das tanzbare „Night out“ oder Tinas Interpretation des alten dänischen Lieds „Hands“ - alles zusammen gibt eine typische  warme und tiefsinnige Tina Dico-Platte.

  1. Not even close (Songtext)
  2. Devils Door (Songtext)
  3. Parked car (Songtext)
  4. Fancy (Songtext)
  5. Hands
  6. Night out
  7. Adams house
  8. People are strange
  9. Change yourself
  10. Something you can keep

Und Du?

Hast Du ein Liebling-Stück auf der CD?
Oder gibt es vielleicht eine Geschichte zu einem Lied, die Du erzählen kannst?


Sitemap, Über diese Seite, Social Web, Tina Dico im Web

Über diese Fan-Site

Irgendwann 2009 sah ich im Fernsehen eine Übertragung eines Konzerts mit einer blonden Sängerin mit Gitarre und einem Posaunisten an der Seite. Ich bemerkte zwar sowohl die seltene Kombination als auch die tolle Stimme, zappte aber weiter. Was für ein Fehler. Kurz darauf trat Tina Dico bei „Inas Nacht” auf, ich suchte im Web nach mehr Musik, stieß auf das Roskilde-Video und wurde recht schnell zum Fan. Viele Konzerte und ein paar Jahre und Alben später entstand diese Website … mehr über diese Fan-Seiten lesen


Wir sind auch bei …


Tina Dico