Where do you go …?

StartCDsWhere do you go to disappear?
  • bei amazon kaufen
  • bei itunes kaufen

Veröffentlicht 7. September 2012
Aufgenommen im Big Spring Studio
Produziert zusammen mit Helgi Jónsson

Meine Meinung:

Tina und Helgi waren inzwischen zusammen nach Island gezogen und hatten sich ein eigenes Studio ins Haus gebaut. Die Isländische Natur hat offensichtlich noch niemanden unbeeinflusst gelassen und Helgi steht auf schräge Sounds (nehme ich an). Alles zusammen ergibt Tinas vielleicht sperrigstes Album. Stellenweise düster, teilweise fast ohne hörbare Gitarre und sehr elektronisch haben einige Songs durchaus ihre Zeit gebraucht, bis sie in meine Ohren wollten. Auch die bandbreite zwischen dem elektronischen „Moon To Let” und dem lustig poppigen „You Wanna Teach Me To Dance?” machte die Sache erst nicht einfacher. Zum Glück mah ich sowohl Island als auch elektronische Soundbasteleien.
Anspieltipps: „Moon To Let”, „True North” und das Duett „Tip Of The Iceberg”

Die Songs

  1. We’re All Experts (Songtext)
  2. Moon To Let (Songtext)
  3. The World Is Perfect (Songtext)
  4. Point Of No Return (Songtext)
  5. The Time Of Our Lives (Songtext)
  6. True North (Songtext/Akkorde)
  7. The Tip Of The Iceberg (Songtext)
  8. You Wanna Teach Me To Dance (Songtext/Akkorde)
  9. Sunrise (Songtext)
  10. The Other Side (Songtext/Akkorde)
  11. Where Do You Go To Disappear? (Songtext)
  12. You Leave You Learn (Songtext)
  13. Kids Go Where The Light Is On (iTunes Bonus Track) (Songtext)

Und Du?

Hast Du ein Liebling-Stück auf der CD?
Oder gibt es vielleicht eine Geschichte zu einem Lied, die Du erzählen kannst?

comments powered by Disqus

Sitemap, Über diese Seite, Social Web, Tina Dico im Web

Über diese Fan-Site

Irgendwann 2009 sah ich im Fernsehen eine Übertragung eines Konzerts mit einer blonden Sängerin mit Gitarre und einem Posaunisten an der Seite. Ich bemerkte zwar sowohl die seltene Kombination als auch die tolle Stimme, zappte aber weiter. Was für ein Fehler. Kurz darauf trat Tina Dico bei „Inas Nacht” auf, ich suchte im Web nach mehr Musik, stieß auf das Roskilde-Video und wurde recht schnell zum Fan. Viele Konzerte und ein paar Jahre und Alben später entstand diese Website … mehr über diese Fan-Seiten lesen


Wir sind auch bei …


Tina Dico