1998

Nach einigen Umbesetzungen hatte sich 1998 eine feste Band um Tina Dico zusammen gefunden, um ihre Musik und ihre Stücke zu spielen.
Damals wie heute begleiteten sie Dennis Ahlgren an der Gitarre, Kristian Kold am Bass, Janus Nevel Ringsted am Schlagzeug und Martin Sommer an den Keyboards. Für den Background-Gesang war damals noch Camilla Dayyani dabei, außerdem Rune Wehner ebenfalls an der Gitarre. Rune spielte dann später bei Spleen United.

Der erste Auftritt der Band unter dem Namen „Tina Dico“ fand im Rahmen des Talent-Wettbewerbs „Puls“ während einer dänischen Teenie-Show statt. Sie spielten „Change Your Mind“, ein Stück des ehemaligen Keyboarders Johan Dalgaard.
Tina gewann den Wettbewerb und schon kurz danach, beim ersten Konzert der Band im „Glazzhuset“ in Århus, spielten die Band vor einer großen Menge.

In der gleichen Woche nahmen sie ebenfalls am legendären Wettbewerb “We’ve got the stage, have you got the music?” in Århus teil – und gewannen wieder. Als Preis gab es die Aufnahme und Veröffentlichung einer Single – und so erschien im Dezember diese Single mit den beiden Stücken “Your Waste Of Time” und “My Mirror”.

„Your Waste Of Time“ wurde beim dänischen Sender P3 zur „This Weeks Unavoidable“. Die Band spielte das Jahr hindurch einige weitere Konzerte, unter anderem beim „Danish Rock Council’s Spot Festival“. Und mit jedem Konzert wurde die Menge vor der Bühne größer.

Im ersten Halbjahr hatte Tina ein Studium der Religionswissenschaft an der Universität Århus aufgenommen; parallel hatte sie sich an der Royal Academy of Music in Århus beworben – und wurde aufgenommen.


Sitemap, Über diese Seite, Social Web, Tina Dico im Web

Über diese Fan-Site

Irgendwann 2009 sah ich im Fernsehen eine Übertragung eines Konzerts mit einer blonden Sängerin mit Gitarre und einem Posaunisten an der Seite. Ich bemerkte zwar sowohl die seltene Kombination als auch die tolle Stimme, zappte aber weiter. Was für ein Fehler. Kurz darauf trat Tina Dico bei „Inas Nacht” auf, ich suchte im Web nach mehr Musik, stieß auf das Roskilde-Video und wurde recht schnell zum Fan. Viele Konzerte und ein paar Jahre und Alben später entstand diese Website … mehr über diese Fan-Seiten lesen


Wir sind auch bei …


Tina Dico