Undone

… auf diesen Alben:

I’ve been walking on egg shells
For so long, too long
It’s been going down hill
Gone so wrong, too long
I’ve been counting the reasons
To try to tell you
Face to face with my deamons
And my fear to lose you

This was not my idea
Believe me
This is not my fantasy
Believe me, leave me, leave me

Cold and undone
You take what you want and leave me on my own
Cold and undone
Just take what you want
And leave me alone

I’ve been hearing these voices
Clearly they tell me
I have run out of choices
’Cause it’s killing me, slowly

This was not my idea
Believe me, leave me, leave me

Cold and undone
You take what you want and leave me on my own
Cold and undone
You take what you want and leave me here so
Cold and undone
You take what you want

And I can’t go on….
I can’t go on….

Now I’m cold and undone
You take what you want and leave me on my own
Cold and undone
You take what you want and leave me here so
Cold and undone
You take what you want and leave me on my own
Cold and undone
Just take what you want and leave me

Why don’t you leave me?
Alone…

«« zurück zur Übersicht aller Lyrics/Songtexte von Tina Dico


Sitemap, Über diese Seite, Social Web, Tina Dico im Web

Über diese Fan-Site

Irgendwann 2009 sah ich im Fernsehen eine Übertragung eines Konzerts mit einer blonden Sängerin mit Gitarre und einem Posaunisten an der Seite. Ich bemerkte zwar sowohl die seltene Kombination als auch die tolle Stimme, zappte aber weiter. Was für ein Fehler. Kurz darauf trat Tina Dico bei „Inas Nacht” auf, ich suchte im Web nach mehr Musik, stieß auf das Roskilde-Video und wurde recht schnell zum Fan. Viele Konzerte und ein paar Jahre und Alben später entstand diese Website … mehr über diese Fan-Seiten lesen


Wir sind auch bei …


Tina Dico